Dr. med. Holger Rost

Herzlich Willkommen in unserer Arztpraxis

Die allgemeinmedizinische Praxis Dr. med. Holger Rost ist Ihr Ansprechpartner für hausärztliche Betreuung in Enger und Umgebung. Unser qualifiziertes und engagiertes Team steht im Krankheitsfall und zur Vorsorge kompetent zur Seite, sodass Sie sich ganz auf ihre Gesundheit konzentrieren können. Vom Junior bis zum Senior, wir freuen uns, Sie und Ihre Familie bei uns begrüßen zu dürfen und Ihnen mit unserer Expertise auf neuestem medizinischem Stand helfen zu können.

Leistungsspektrum

  • Hausärztliche Betreuung, Beratung, Diagnostik und Behandlung
  • DMP Diabetes (Typ 1 und 2), DMP KHK, DMP Asthma, DMP COPD
  • Check-up 35
  • Krebsvorsorge beim Mann
  • Hautkrebsscreening
  • Kindervorsorgeuntersuchungen
  • Jugendschutzuntersuchungen
  • Jugendarbeitsschutzuntersuchung
  • Behandlung akuter und chronischer Schmerzen
  • Hausbesuche bei medizinischer Notwendigkeit
  • Betreuung von Patienten im Pflegeheim
  • Behandlung / Betreuung von Menschen am Ende ihres Lebens/ Sterbebegleitung
  • Palliativmedizinische Begleitung
  • Impfberatung
  • Schutzimpfung
  • Reisemedizinische Beratung
  • Desensibilisierung

Untersuchungen

  • Ruhe-EKG
  • Belastungs-EKG (Ergometrie)
  • Langzeit-EKG
  • Langzeit-Blutdruckmessung
  • Lungenfunktionsuntersuchung
  • Ultraschalluntersuchung der Schilddrüse und der Bauchorgane (Leber, Niere, …)
  • Blutuntersuchungen
  • Urinuntersuchung

24 h Notdienste

Bei akuter Lebensgefahr

112

Zentrale Notfallpraxis Bünde

Hindenburgstrasse 56
32257 Bünde

Zentraler Notfalldienst Herford

Schwarzenmoorstraße 70, 32049 Herford

Arztrufzentrale der KVWL, www.kvwl.de

Bei Notwendigkeit eines Hausbesuches im Notfall.

116 117 (kostenfrei)

Augenärztlicher, HNO-, kinder- und jugendmedizinischer Notfalldienst

116 117 (kostenfrei)

Apotheken- Notdienst, www.akwl.de

0800 0022833 (aus Festnetz kostenfrei)

Mobil: 22833 (69 ct/Minute)

COVID-19 Impfungen

Booster-Impfungen - Die COVID-Auffrischungsimpfung soll frühestens sechs Monate nach der erstmaligen Herstellung des vollständigen Impfschutzes erfolgen.

Die STIKO empfiehlt eine Auffrischungsimpfung mit einem mRNA-Impfstoff frühestens sechs Monate nach Abschluss der ersten Impfserie für folgende Personen:

  • Personen im Alter von über 70 Jahren
  • Bewohnerinnen und Bewohner sowie Betreute in Einrichtungen der Pflege für alte Menschen. Aufgrund des erhöhten Ausbruchs­potentials sind hier auch Bewohnerinnen und Bewohner und Betreute im Alter von unter 70 Jahren eingeschlossen.
  • Pflegepersonal und andere Tätige mit direktem Kontakt mit den zu Pflegenden in ambulanten, teil- oder vollstationären Einrichtungen der Pflege für alte Menschen oder für andere Menschen mit einem erhöhten Risiko für schwere COVID-19-Krankheitsverläufe
  • Personal in medizinischen Einrichtungen mit direktem Patientenkontakt
  • Personen mit einer Immundefizienz (ID)

 
Darüber hinaus soll die primäre Impfserie bei Personen, die mit dem COVID-19-Impfstoff von Johnson & Johnson geimpft wurden, vier Wochen nach erfolgter Impfung mit einem mRNA-Impfstoff als weitere Dosis optimiert werden. Eine Empfehlung der STIKO für eine Auffrischungsimpfung für jene Personen zwischen 60 und 70 Jahren, die sich im Rahmen der sogenannten „Osteraktion“ mit AstraZeneca haben impfen lassen, liegt derzeit ebenfalls noch nicht vor. Über eine Auffrischungsimpfung muss hier deshalb im Einzelfall vom behandelnden Arzt oder der behandelnden Ärztin entschieden werden. Denn gemäß den Beschlüssen der Gesundheitsministerkonferenz (GMK) vom 2. und 9. August 2021 wird Personen, die sowohl die Erstimpfung als auch die Zweitimpfung mit AstraZeneca erhalten haben, unabhängig vom Alter eine Auffrischungsimpfung mit einem mRNA-Impfstoff empfohlen. Voraussetzung ist lediglich, dass die Zweitimpfung mindestens sechs Monate zurückliegt.

Wem empfiehlt die Gesundheitsministerkonferenz das Boostern?

Wie die Gesundheitsministerinnen und -minister von Bund und Ländern beschlossen, kann grundsätzlich jeder und jedem eine Booster-Impfung angeboten werden. "Ältere Personen, Menschen mit Vorerkrankungen und medizinisches und pflegerisches Personal" sollten jedoch Vorrang haben. Die Impfung solle frühestens sechs Monate nach der zweiten Impfung erfolgen, und zwar mit einem mRNA-Imfpstoff (Biontech oder Moderna). Details finden sich in den GMK-Beschlüssen vom 6. September und 5. November. Angeboten werden soll die Booster-Impfung demnach diesen Menschen:

  • Bewohnerinnen und Bewohnern sowie Pflegekräften in Pflegeeinrichtungen, in Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen und in weiteren Einrichtungen mit vulnerablen, sprich "verwundbaren", Gruppen
  • Personen mit einer Immunschwäche oder Immunsuppression
  • Pflegebedürftige, die zu Hause leben
  • Menschen ab 60 Jahren "nach individueller Abwägung, ärztlicher Beratung und Entscheidung"
  • Menschen, die regelmäßig in Kontakt mit infektiösen Menschen stehen, "z. B. medizinisches Personal ambulant und stationär, Personal des Rettungsdienstes, mobile Impfteams"
  • "Ergänzend können im Rahmen der vorhandenen Kapazitäten und nach ärztlicher Beurteilung und Entscheidung Auffrischimpfungen grundsätzlich allen Personen angeboten werden, die diese nach Ablauf von sechs Monaten nach Abschluss der ersten Impfserie wünschen." (Beschluss vom 05.11.2021)

 

Ablauf

Aufgrund der aktuellen Verfügbarkeiten der mRNA-Impfstoffe bieten wir BioNTech-Impfstoff und Moderna-Impfstoff an. 

Anmeldungen werden durch uns terminiert. Bitte melden Sie sich telefonisch an. Bereiten Sie sich vor: wann war die letzte CoronaImpfung? Mit welchem Impfstoff? Wir stimmen die Termine ab.

Bitte seien sie solidarisch! Alte, kranke und ungeimpfte Bürger haben Vorrang vor jungen und gesunden Bundesbürgern. Wer doppet geimpft ist hat einen Schutz - dieser löste sich nach Ablauf von 5-6 Monaten nicht sponat ins Nicht auf. Er wird weniger, aber Sie haben einen Schutz - im Gegensatz zu ungeimpften. Ich erbitte SOLIDARITÄT und RÜCKSICHTNAHME!

Bitte sehen Sie von Anmeldungen per E-Mail mit der Aufforderung nach Rückrufen ab, dies ist aus Kapazitätsgründen nicht möglich. Diese E-Mails werden aus Kapazitätsgründen nicht mehr beantwortet. Unsere Kraft ist endlich!

Bitte bringen Sie zur Impfung Ihren Impfausweis (sollten Sie keinen besitzen, bringen Sie diese Ersatzbescheinigung ausgefüllt mit) und diese Formulare ausgefüllt und unterschrieben mit: BioNTech/ Moderna: Aufklärung und Anamnese.

Ohne diese Dokumente kann die Impfung nicht durchgeführt werden.

Servicetelefon

 

Hier können Sie Rezepte für Dauermedikation und Folgeüberweisungen beantragen. Die Bestellung kann nach einem halben Arbeitstag in der Praxis abgeholt werden.

 

Bitte nutzen Sie diesen Service! 

 

Sie sparen damit Zeit und entlasten unsere Telefonleitung, da 50% unserer Telefonate auf Vorbestellungen entfallen. Damit sind wir für Notfälle besser erreichbar und Sie müssen nicht auf eine freie Leitung warten.

 

 

 

Hier ganz einfach Ihr Rezept für Dauermedikation oder Folgeüberweisung online bestellen

Aktuelle News

Grippe-Impfung 2021 - 2022

Der Tetravalente Grippe-Impfstoff für die Saison 2021-2022 ist vorrätig. Erstmalig wird in dieser Impfsaison zwischen Impfstoffen für unter-60-jährige und über-60-jährige entschieden.

Bei Interesse vereinbaren Sie bitte einen Termin zur Impfung.

 

Hinweise zum Umgang mit dem CORONAVIRUS

Sollten Sie den berechtigten Verdacht auf eine Corona-Infektion haben, kommen Sie bitte NICHT unangemeldet in die Praxis!

Bitte beachten Sie die Pflicht des Tragens eines Mund-Nase-Schutzes, halten Sie Abstand!

Sollte in der Praxis kein Platz mehr frei sein, geben Sie uns Ihre Handynummer und warten im Flur, im Auto oder im Umfeld der Praxis.

Wir rufen Sie an!

 

Corona-Schnell-Test

Corona-Antigen-Teste können Sie auf dem Parkplatz vor der Mühlen-Apotheke durchführen lassen und hier buchen

Team
Wartezimmer
Empfang
Behandlungszimmer
Blutabnahme
Sprechzimmer
Blutdruck messen
Wartezimmer
Stethoskop

Unser Team – kompetent und erfahren

rost_AP_01_drrost

Dr. med. Holger Rost

Allgemeinmediziner

rost_AP_02_Evelyn_Bartl

Evelyn Bartl

Medizinische Fachangestellte

rost_AP_03_Eleonora_Judt

Eleonora Judt

Medizinische Fachangestellte

rost_AP_04_Ute_Kaulfuss

Ute Kaulfuss

Medizinische Fachangestellte

rost_AP_05_Evgenia_Stein

Evgenia Stein

Medizinische Fachangestellte